Veranstaltungen

Fr. 19.8.2022

Open Air bei der Agorá

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Just for Fun Express Sommertour

Der Straßentheater-Bringdienst "Just for Fun Express" rollt wieder durch die Stadt. Er bringt das Straßentheater direkt zu den Menschen! Mit einem Lastenrad als Transportmittel werden umweltfreundlich und unkompliziert Hinterhöfe, private Gärten und Initiativen angefahren und bespielt.
>>> Felix & Philo Circus Company – Artistik (Stockholm)
Das Duo präsentiert spektakuläre Artistik auf dem Teeterboard (Katapult), spannungsgeladene Balance an der Perche (vertikal gehaltene Stange) und dynamische Partner-Akrobatik.
>>> Stella Garbe Huedo – Equilibristik (Darmstadt)
Stella sieht die Welt auf den Kopf gestellt. In ihrer Equilibristik-Show "Investigation" spielt sie mit der Erkundung des Raumes im Handstand.
>>> Carola Kärcher – Handschattentheater (Otzberg)
Eine Lampe, eine Leinwand und zwei Hände. Zwischen Licht und Schatten entstehen fantasievolle Welten, die in ihrer Bildsprache eine Geschichte erzählen.
>>> Rainer Bauer - Conférence (Darmstadt)
Rainer ist ein Grenzgänger über verschiedene Genres der darstellenden Kunst hinweg. Als Profibürokrat Herbert Faulhaber verbindet er Elemente aus dem Straßentheater mit Bühne und Conférence.

Sa. 20.8.2022

AGORA Saal oder OpenAir

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt 10€, ermäßigt 8€

gerne:
reservierung@agora-da.de oder ztix.de

Kabbaratz "Anna log - Die wahre Geschichte""

Solange Sie es in der Wikipedia recherchieren können, müssen Sie nichts, rein gar nichts darüber wissen. Die Rede ist vom Kabarett mit Doppel-T und ohne C.
Zwei Fossilien (und das fossile Zeitalter nähert sich seinem Ende) wollen nach 35 Bühnenjahren ihr 32. Programm präsentieren. Es geht darin um das, was wirklich zählt – und zwar nicht binär.
Der Saurier Peter Hoffmann wird nicht traurier dank sprudelnder Einfälle – doch ohne Quellcode. Evelyn Wendler ist nach wie vor verspielt – nur kein Gamer.
Beide widmen diesen Abend der Welt des Analogen – also jener lange, lange vergangenen Zeit, in der die Langeweile offline war statt online – und App-endizitis noch ein Bauchgefühl.
Wenn Ihnen das fremd vorkommt, wird der Google-Übersetzer nichts nutzen. Sie könnten den Eindruck gewinnen, Sie hätten im Waldkindergarten den Medienpädagogen verloren – und das sei überhaupt nicht schade.
Echt jetzt? Echt.

Fr. 26.8.2022

AGORA Saal oder OpenAir

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Patricio Padilla y Sol del Sur (Chile)

Patricio Padilla, chilenischer Sänger und Songwriter, hat schon sein 45. Bühnenjubiläum. Das wollen wir auch in Darmstadt feiern.
45 Jahre auf der Bühne sind bei ihm auch 45 Jahre Exil. Denn er begann seinen Weg als Künstler in dem selben Moment, in dem er sich 1977 im schwedischen Exil wiederfand.
Er bereiste viele Länder Europas, um durch seine Lieder einen Beitrag zur Solidarität mit den Menschen in seinem Land und anderen Ländern des lateinamerikanischen Kontinents zu leisten.

Sol del Sur,
...das ist die Musik Lateinamerikas - von eigenen Liedern und Improvisationen über die Folklore Mexikos, Chiles und des schwarzen Peru bis hin zu Stücken lateinamerikanischer Liedermacher wie Violeta Parra, Pablo Milanés, Victor Jara,
...das sind Texte, die von der Liebe handeln, vom Unabhängigkeitskampf Südamerikas oder Texte, die einfach Geschichten erzählen,
...das ist handgemachte Musik, unplugged,
...das ist die Sonne des Südens, welche die Musiker:innen in die Herzen der Zuschauenden spielen.

Patricio Padilla (voc, g) | Friederike Fiesser (fl) | Rodolfo Lehnebach (g, vi)

Sa. 3.9.2022

AGORA Saal oder OpenAir

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Mane

Mane Stelzers Musik ist eine Melange aus Singer/Songwriter, Americana und Folk. Ihre warme Altstimme wird von filigranen, ineinander verschlungenen Gitarrenmelodien, einem melancholischen Klavier, spärlichen Beats, Backgroundchören und Twangwang-Gitarren begleitet. Wie soll man Manes undogmatischen Stil nennen? "Authentisch. Denn egal ob im Walzer-Takt, chansonesk oder folky, mit Country-Flair, gar Blues-Feeling oder mit 'Parkbench'-Melancholie – Manes Songkultur kommt immer auf den Punkt", hieß es dazu im Journal Frankfurt.

Fr. 9.9.2022

AGORA Saal oder OpenAir

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

April King & Matthias Baumgardt & Reiner Lenz

April King, 2006 beim Deutschen Pop und Rockfestival als beste Rhythm & Blues Sängerin ausgezeichnet, die Powerfrau aus Kentucky mit einer Stimme, als weile Janis Joplin wieder unter den Lebenden, und Matthias Baumgardt, der begnadete Self–made-man an der Gitarre taten sich vor etlichen Jahren aus Liebe zum Blues zusammen.
Ein Duo, das unübertroffen ist in der Leidenschaft zum Blues, der Virtuosität und der Fülle an Songs, die von Hank Williams zu Taj Mahal, von Janis Joplin zu Jimi Hendrix reichen.
Reiner Lenz, sicherlich einer der besten deutschen Bluesharpspieler, stieß vor einigen Jahren zu dem Duo und bereichert es durch seine einfühlsam – percussive Art des Spiels.
Drei kongeniale Musiker, die dem Publikum nichts schuldig bleiben außer der Tatsache, dass Zugaben mal ein Ende haben (müssen).

So. 11.9.2022

AGORA Saal oder OpenAir

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Coramali - Acoustic Folk Jazz Latin

Die Band entstand 2009 als zunächst rein improvisierendes Trio in der Besetzung Klarinette, Gitarre/Saz und Posaune.
Es folgten einige Jahre des Experimentierens in wechselnden Besetzungen, bis sich etwa 2012 eine feste Besetzung herauskristallisierte.
Aus den anfänglichen Improvisationen wurden im Laufe der Zeit Arrangements erschaffen, die - im aktuellen Repertoire der Band - zu strukturiertem musikalischen Ausdruck führten, jedoch mit ausreichend Raum für Improvisation und "instrumentale Konversation".
Das Repertoire besteht überwiegend aus eigenen Kompositionen, die, zwar beeinflusst von Jazz, Latin, Folk und Rock, doch keinem dieser Genres wirklich zuordenbar sind.
Cristian González: Perkussion | Markus Zettwuch: Gitarre | Ali Trieschmann: Posaune | Miguel González Nothnagel: Bass

Fr. 16.9.2022

AGORA Saal

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

bitte:
reservierung@agora-da.de

AGORA ABERTA #14
Die Offene Bühne

Diesmal in der Agora Aberta #14
> Autumn Blossom
Im Repertoire des Duos finden sich jazzige und latein-amerikanische Stücke, aber auch Blues und Titel aus der Popmusik in eigenen Arrangements.
Christiane „Gorgo“ Schäfer (voc) | Detlef Krah (g)
> Reiner Z und Thomas E
Singer / Songwriter
> Christian Lauffs
Eigene Songs in deutscher Sprache, Begleitung mit Akustikgitarre und Harp, aus Seeheim-Jugenheim

Jede/r Musiker/in bzw. Band hat 30 Minuten Zeit, seine/ihre Stücke zu präsentieren – möglichst unplugged oder mit dezenter Verstärkung. Danach kann nach Lust und Laune noch eine akustische Session laufen.
Das Konzept ist ganz einfach: schickt eine Mail an
kultur@agora-da.de und wir werden mit euch alles Weitere besprechen.

Sa. 24.9.2022

AGORA Saal oder OpenAir

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Nina & Humberto

Das Duo Humberto & Nina, bestehend aus dem brasilianischen Gitarristen und Arrangeur Humberto Colacio und der Flötistin Nina Schrader-Groschup, interpretiert einen Mix aus Stücken bekannter brasilianischer Komponisten der modernen volkstümlichen Musik, der sogenannten ,,Música Popular Brasileira". Komponisten sind z.B. Tom Jobim, Pixinguinha und Celso Machado. Die Stücke handeln vom Leben, der Liebe, und auch von Köstlichkeiten aus der brasilianischen Küche. Die Auswahl der Stücke betont den rhythmischen, melodischen, harmonischen und poetischen Reichtum, der sich in verschiedenen Genres präsentiert: Samba, Choro, Bossa Nova und Forró. Die beiden Musiker haben schon viel Erfahrung gesammelt und ihre Auftritte haben immer ein großes positives Echo gefunden. Für dieses Konzert hat das Duo zusätzlich die Perkussionistin Cris Gavazonni und die Sängerin Gabriela Lehr eingeladen

Do. 29.9.2022

AGORA Seminarraum

Einlass 19:30 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Faire Woche - Vortrag / Diskussion "Darmstadt kickt fair - der faire Darmstadt-Fußball"

Ab Herbst wird der Weltladen Darmstadt einen fair zertifizierten Stadtball vertreiben.
Der Hersteller, Robert Weber von der Bad Boyz Ballfabrik berichtet über Hintergründe der Fußballproduktion und über dieses gemeinsame Projekt und erläutert, was das Spezielle an seinen Bällen ist, die unter ausschließlich fairen Bedingungen in Pakistan hergestellt werden.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Weltladen statt.
https://www.badboyzballfabrik.com/ueber-uns
https://www.faire-woche.de/start
http://www.weltladen-darmstadt.de

Sa. 1.10.2022

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

AGORA im Saal

Eintritt frei - Spenden willkommen

bitte:
reservierung@agora-da.de

Manfred's Bluestrail

Manfred's Bluestrail bietet einen abwechslungsreiche Reise in die Welt des Blues. Ihr Programm reicht von den Klassikern über Freddy King, B.B. King und Muddy Waters bis Gary Moore, Eric Clapton und John Mayer. Spielfreude und Liebe zum traditionellen Arrangement sorgen für einen unterhaltsamen musikalischen Abend.
Thomas Zimmermann: Schlagzeug | Roland Schnürer: Bass, Gesang, Gitarre, Saxofon | Ronald Geist: Harp | Manfred Hanesch: Gitarre

So. 9.10.2022

AGORA Saal

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt 20€, ermäßigt 16€

reservierung@agora-da.de

Carmen Souza und Theo Pascal (Kapverden/Portugal)
"Interconnectedness"

Carmen Souza und Theo Pascal waren mit ihrem Programm "Silver Messengers" am 25. Juli mit Corona-Verspätung hier in Darmstadt, ein wunderbarer Abend mit dieser faszinierenden Sängerin. Nun kommen sie im Rahmen einer Deutschlandtournee zur Vorstellung der bald erscheinenden CD "Interconnectedness". Und so haben wir die Gelegenheit sie wieder zu erleben. Muito obrigado!
In der Musik von Carmen Souza spiegelt sich ihre Auseinandersetzung mit der kreolischen Musikkultur und deren Entstehungsgeschichte, die auch gleichzeitig eine Geschichte der Sklaverei und Kolonisierung darstellt. Carmen Souza - preisgekrönte Weltmusik- und Jazzsängerin und Nachkomme afrikanischer Sklaven auf den Kapverden - verbindet das kreolische Erbe ihrer Heimat Kapverden mit Elementen des Jazz und des Blues. In ihren Songs verarbeiten die beiden Künstler ihre kulturelle Prägung und widmen sich musikalisch den portugiesischen Ex-Kolonien Kapverden, Mosambik, Angola und Brasilien ohne in Wehmut zu verfallen. Vielmehr feiern sie mit Lebensfreude die Wurzeln ihrer Heimat Kapverden und Portugal und bauen daraus eine positive, musikalische Gegenwart.
Die Musik ihres neuen Albums "Interconnectedness" spiegelt ganz persönliche und globale Veränderungen in der Welt der letzten Jahre wider. Die Erfahrung von Verlust kann die Perspektive auf das Leben verändern und konsequenterweise änderte sie die Musik von Carmen Souza. Die Pandemie forderte uns alle heraus und stellt Werte, Moral und Menschlichkeit in Frage, dabei bleibt ein Zustand von Unsicherheit und Verletzlichkeit. Genau diese Verletzlichkeit ist es, die der Musik von Carmen Souza und Theo Pascal eine eigene Stimmung und Faszination verleiht.
Carmen Souza (voc, g, p) | Theo Pascal (b) | Elias Kacomanolis (dr, perc)

So. 16.10.2022

AGORA Saal

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

Lesung: Guiomar de Grammont "Die Schatten von Araguaia"

Guiomar de Grammont liest aus ihrem Roman "Palavras Cruzadas", der 2015 im Verlag Editora Rocco in Brasilien erschien und 2017 mit dem Literaturpreis Prêmio Nacional de Narrativa des Pen-Clubs ausgezeichnet wurde. Die deutsche Übersetzung "Die Schatten von Araguaia" wurde Anfang 2022 im Arara Verlag veröffentlicht.
In den 1970er Jahren herrscht in Brasilien eine brutale Diktatur. Eine kleine Gruppe Intellektueller kämpft am Araguaia für die rechtlose Landbevölkerung. Es ist ein ungleicher Kampf, zehntausend Soldaten gegen 60 Guerilleros…
Auch der zwanzigjährige Leonardo schließt sich der Guerilla an. Mehr und mehr leiden seine Eltern und Sofia, seine kleine Schwester, die ihn wie einen Helden verehrt, unter seinem Verschwinden. Jahre später fällt Sofia ein geheimnisvolles Heft in die Hände, das den hoffnungslosen Überlebenskampf im Dschungel beschreibt. Stammt der Bericht von ihrem Bruder und wer ist die Frau, die zwar im gleichen Heft, aber zu einer anderen Zeit, ihre Erlebnisse schildert? Sofia muss herausfinden, was mit Leonardo geschehen ist. Sie besucht Zeitzeugen, recherchiert in Archiven und reist nach Kuba und an den Araguaia, bis sie in Brasília auf eine entscheidende Spur stößt.

Fr. 21.10.2022

AGORA Saal

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

bitte:
reservierung@agora-da.de

Debasish Ganguly & Markus Wach
Improvisationen auf den Spuren Jahrhunderte alter Musiktraditionen

Vor über zwei Jahren konnten wir bei Agora den Sitarvirtuosen Debasish Ganguly aus Kolkata und den Multi-Instrumentalisten Markus Wach aus Lich zusammenkommen lassen. Sie fanden sich über ihre gemeinsame Leidenschaft für Musiktraditionen aus aller Welt, von Europa über den Orient bis nach Indien. Schon beim ersten Treffen musizierten sie stundenlang zusammen auf Basis von verschiedenen Formen des Improvisierens und freuen sich nun ein gemeinsames Programm auf die Bühne zu bringen. Am 25. März kam Debasish wieder nach Europa, so konnten sich die beiden erneut begegnen und wir konnten bei Agora das erste Publikum sein, das dies miterlebt hat. Nun ein neuer Abend, an dem sich die beiden Virtuosen gegenseitig inspirieren und uns Zuschauende erfreuen können.

Sa. 22.10.2022

AGORA Saal

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt 15€, ermäßigt 12€

reservierung@agora-da.de

Pernilla Kannapinn - Sängerin, Geigerin und Erzählerin

Pernilla Kannapinn ist Musikerin und Vagabundin. Sie ist Komponistin, Sängerin und Geigerin. Eine Künstlerin zu Haus zwischen Ländern und Kulturen, eine Träumende, die in ihrem bemalten Geigenkoffer zwischen den tosenden Wellen von Realität und Fantasie segelt. Pernilla ist Malerin und Geschichtenerzählerin. Diese eigenwillige Künstlerin ist der beste Beweis dafür, dass es Märchen wirklich gibt. So reist sie mit ihrem Schneckenhaus auf vier Rädern und Fahrtwind aus allen Himmelsrichtungen durch die Lande, stets begleitet von Hündchen My. Den blonden wilden Kopf voller Träume, immer durstig nach dem Horizont und nichts im Gepäck als ihre treue Geige, geheimnisvolle Geschichten und Melodien … und die Sterne.

Sa. 5.11.2022

AGORA Saal

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen

reservierung@agora-da.de

julakim Trio
"bLuzLand"

julakim, eine Mischung aus Melody Gardot, Marisa Monte und Dota Kehr, somit in der zeitgenössische Weltmusik zuhause, umschreibt ihre Musik als "experimental Folk an Arabik latinisiert". Sie singt auf portugiesisch, spanisch, englisch, deutsch und französisch. Seit 2013 tourt sie hauptsächlich durch Brasilien und Deutschland, aber auch Frankreich, Spanien, Italien und Argentinien werden frequentiert mit im Schnitt 40 Konzerten jährlich. 3 CDs sind bisher erschienen:
2014 ITUFI - to the tropics and back
sozusagen ein Reisebericht der 1. Tournee durch Südamerika
2015 ZURÜCKhaltung
zurück in Deutschland und immer noch mit Haltung (CD mit nur deutschten liedern)
2017 comPARTIR
miteinander teilen und unterwegs sein (wieder in allen 5 sprachen)
//aktuelles programm
Lasst Euch verführen nach bLuzLand: von drinnen strahlen poetische, unfassbare Räume freudig hervor. Angezogen vom enormen Volumen dieser emotionalen Stimme, gefesselt von der Kulturvielfalt zwischen Rhythmus und Stillstand, schwebt man mit, möchte man aufspringen . . . auf den Zug durch eine bunte Welt des erstaunt plötzlichen Miteinanders. Denn julakim versteht es, mit Sanftmut Grenzen zu übergehen und dabei aufzuzeigen, wie viel Freiheit uns doch zu Füßen liegt.
www.julakim.de
julakim (voc, g) | Oliver van Thiel (dr) | Tim Rilke (b)

Sa. 12.11.2022

Einlass 18.30 Uhr
Beginn 19 Uhr
AGORA Saal
Eintritt 10€, ermäßigt 8€

Chance to Dance - English Cèilidh mit Livemusik

Was ist eigentlich ein “English Cèilidh”?
Ein geselliger Abend voll Spaß und Bewegung. Eine sorgfältig ausgesuchte Mischung von Folk-Tänzen wird Ihnen das Beste vom Englisch Cèilidh Tanzen - manchmal auch "Barn Dance" oder "Country Dance" genannt – zeigen.
Jede/r ist eingeladen bei den Gruppentänzen mitzumachen, wie z.B. bei quadratischen Sets, Kontra- oder Kreistänzen, bei Longways und anderen typischen Figuren.
Die Tanzschritte werden von dem "Caller" (Tanzleiterin) Abi Page angesagt, so dass sie von allen problemlos umgesetzt werden können.
Die Folk-Band Chance to Dance kommt aus Südhessen und spielt traditionelle Musik zum Tanzen mit Akkordeon, Geige, Mandoline, Dudelsäcken und Kontrabass.
Es sind weder Vorkenntnisse noch Tanzpartner nötig. Spaß garantiert!
Rob Heys: Geige, Mandoline | Keith Macdonald: Akkordeon, Dudelsack | Peter Rieth: Akkordeon | Joe Wheadon: Kontrabass | Abi Page: Tanzanleitung, Caller