Veranstaltungen

Sa. 2.10.2021

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

AGORA im Saal

Eintritt 12€, ermäßigt 10€

bitte:
reservierung@agora-da.de

Nid de Poule

Pumpende Akkorde aus dem Schallloch der Gypsygitarren,vorwärtstreibende Kontrabasslinien, virtuose Soli, eine Gesangsstimme, die schwerelos über allem zu schweben scheint - das ist Nid de Poule!
Begeistert von der Atmosphäre der Jazzclubs des linken Seineufers im Paris der dreißiger Jahre, spielt Nid de Poule eine Musik, die die französische Kunst, mit Emotionen zu spielen, gekonnt transportiert und dabei einen weiten Bogen von tiefer Melancholie bis hin zu spontaner Lebensfreude spannt.
Was als Experiment begann, erwies sich als Erfolgsrezept: viel Chanson im Gypsy-Swing Stil, etwas Pop, alles gewürzt mit einem Augenzwinkern und abgeschmeckt mit einem Schuss Rock 'n Roll - eine spannende und reizvolle Mischung für das Publikum wie für die Musiker, die hier ihre Potenziale voll ausschöpfen können.
Bille Klingspor (voc) | Frank Zinkant (g) | Gerd Rentschler (g) | Jürgen Dorn (b)

So. 24.10.2021

AGORA im Saal

Einlass 15:30 Uhr
Beginn 16 Uhr

Eintritt 8€, ermäßigt 6€

bitte:
reservierung@agora-da.de

Puppentheater Kolibri "Mirabella aus dem Ei"

Das Stück von Anne Weindorf ist für Junge und Junggebliebene ab 4 Jahren.

Es waren einmal ein König und eine Königin, die wünschten sich seit langem sehnlichst ein Kind. Die Hexe Felixa schenkt ihnen ein Zauber-Ei, welches die Königin auf dem Baum ausbrüten soll. Und tatsächlich: nach vier Wochen schlüpft ein kleines Mädchen! Die Freude ist riesengroß und auch die Warnung der Hexe, das Kind keinesfalls im Herbst aus dem Schloss ins Freie zu lassen, kann sie nicht trüben ...

Mirabella aus dem Ei ist eine zauberhafte und berührende Geschichte um Verwandlung und Selbstfindung und die Bedeutung von Freundschaft. Eine poetische Inszenierung mit eigens dafür komponierter Musik und live gesungenen Liedern. Ein Theaterstück mit großen ausdrucksstarken Tischfiguren in offener Spielweise, bereichert durch eine Schattenspielszene.

Sa. 30.10.2021

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr

AGORA Saal

Eintritt 15€, ermäßigt 12€

bitte:
reservierung@agora-da.de

Bal Poussière: Kossi Aholou-Wokawui und Ibrahima Ndiaye - afrikanische Tanzaufführung

"Fliegende Kerle" könnte der Titel dieser Tanzdarbietungen sein, denn die beiden international etablierten Tänzer Kossi Aholou-Wokawui aus Togo und Ibrahima Ndiaye aus dem Senegal bewegen sich mühelos leicht und feinsinnig bis animalisch wild und versetzen ihr Publikum durch Ihre Choreographien in eine atemberaubende und zeitlose Spannung.

Beide Tänzer sind ausgebildet in traditionellem und zeitgenössischem Tanz sowie Modern- und Jazztanz.
Kossi Aholou-Wokawui absolvierte Fortbildungen u.a. an der École des Sables, Senegal und war als Workshopleiter am Théâtre National d’Haïti tätig. Seit 2012 arbeitet er kontinuierlich mit den Kompanien "steptext dance project" und "of curious nature" zusammen. 2018 choreografierte er das Tanzduett "Dans la peau de l’autre" mit Tomas Bünger, das in Bangladesh, Togo und Bremen aufgeführt wurde. In vielfältigen Kooperationen leitet Aholou-Wokawui Workshops in Contemporary Afro und gestaltet transkulturelle Jugendtanztheater-Projekte.
Ibrahima Ndiaye ist nicht nur Musiker, Tänzer und Choreograph, er lässt auch die Wörter tanzen, als Kinderbuchautor, Schauspieler, Geschichtenerzähler und Kabarettist.

So. 14.11.2021

AGORA im Saal

Einlass 15:30 Uhr
Beginn 16 Uhr

Eintritt 8€, ermäßigt 6€

bitte:
reservierung@agora-da.de

Puppentheater Kolibri
"Der kleine Brüllbär"

Das Stück von Anne Weindorf ist für Junge und Junggebliebene ab 3 Jahren.

“Wo ist meine Mama!“„Ich will, dass meine Mama kommt!“...
brüllt der kleine Bär, als er aufwacht und Nachbarin Eule neben der Bärenhöhle auf der Tanne sitzen sieht.
Die Mutter des kleinen Brüllbären ist ausgegangen und so erzählt ihm die Eule eine Gutenachtgeschichte vom Mond, der im Meer badet und dabei von einem großen Fisch verschluckt wird. Als der kleine Bär in der Nacht aufwacht, ist sein erster Gedanke bei dem Mond. Er geht los in den Wald, das Meer zu suchen ...
Auf witzige und spannende Weise problematisiert diese Inszenierung die Ängste und den Ärger kleiner Kinder, wenn sie alleine gelassen werden. Als am Schluss die Mutter den kleinen Bären wieder in die Arme schließt, ist sein Selbstvertrauen gewachsen.

Fr. 3.12.2021

Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr
AGORA Saal
Eintritt 18€, ermäßigt 14€

Bernd Lafrenz - Romeo und Julia
frei-komisch nach Shakespeare

Wer kennt sie nicht, die schönste und zugleich traurigste aller Liebesgeschichten? Und wer Bernd Lafrenz kennt, weiß auch, dass sowohl Taschentücher als auch Reclam-Heftchen getrost zuhause gelassen werden können. In seiner liebevollen Parodie verleiht Bernd Lafrenz „Romeo und Julia“ als einer seiner frei-komischen Shakespeare-Inszenierungen diesen ganz speziellen, luftig-leichten Reiz, mit dem er sein Publikum schon in anderen Stücken (Hamlet, Macbeth, Othello, Sommernachtstraum) begeistert und im Sturm erobert hat.

Und wie in diesen anderen Bearbeitungen auch, spielt der mit mehreren Preisen ausgezeichnete Theatermensch Lafrenz die komplette Geschichte von Romeo und Julia als schauspielerisch höchst virtuoses Ein-Mann-Stück, in dem er mit spielerischer Leichtigkeit oft innerhalb von Sekunden von einer Figur in eine andere wechselt. Aber Lafrenz wäre nicht Lafrenz, wenn er die berühmte Geschichte einfach nur brav nacherzählen würde! Und so lernt der Zuschauer erst einmal den liebenswert lispelnden Balthasar, stolzer Inhaber der Velo-Kurier-Firma „Internationale Kurierdienste Balthasar (seit 1423)“ und Nachfahre des gleichnamigen Dieners Romeos kennen. Seit elf Generationen – eben seit 1423 – erfüllen die Balthasars Romeos Vermächtnis: die Geschichte der beiden Liebenden in aller Lande zu verbreiten. Aber alles kommt ganz anders als von Balthasar vorgesehen, denn auf magische Weise wird das Shakespeare’sche Werk mit seinen Personen plötzlich quicklebendig. Zusammen mit Balthasar findet sich das Publikum unversehens mittendrin in der „Sache von damals“, erlebt die ganze Geschichte vom „Herrn Romeo“ und dem „Fräulein Julia“ erstens live und zweitens vor Ort. Und wenn der zwischen Faszination und Lachen hin- und hergerissene Zuschauer am Schluss des Dramas Zeuge zweier wunderbarer, stilecht unter Windungen und Zuckungen vorgeführter Theater-Tode wird, ist auch das – dafür sorgt dann schon Balthasar – anrührend und komisch zugleich. Auf jeden Fall aber ein krönender Abschluss für einen jener selten gewordenen, königlichen Theaterabende, an dem man am liebsten gar nicht mehr nach Hause gehen will.

So. 19.12.2021

AGORA im Saal

Einlass 15:30 Uhr
Beginn 16 Uhr

Eintritt 8€, ermäßigt 6€

bitte:
reservierung@agora-da.de

Puppentheater Kolibri
"Kommissar Gordon – der erste Fall:
Die mutige Mäusedetektivin"

Das Stück von Anne Weindorf ist für Junge und Junggebliebene ab 4 Jahren.

Im tief verschneiten Wald treibt ein Nüssedieb sein Unwesen. Aufgelöst eilt das Eichhörnchen auf die Polizeistation und bittet Kommissar Gordon um Hilfe. Wohl oder übel muss der Kommissar seinen bequemen Schreibtischplatz verlassen, an dem er eben noch sein Nickerchen hielt.
Kommissar Gordon ist zwar brillant, aber auch schon sehr, sehr alt. Nun steht er im eiskalten Schnee und bewacht den Tatort. Der Gedanke an warmen
Tee und Muffins lässt ihn verzweifeln. Zu dumm, dass er der einzige Kommissar auf der Polizeiwache ist und niemand ihn ablösen kann ...